Detail

(736864921/Shutterstock.com)

Systemische Interventionen nach psychisch belastenden Ereignissen

Krisenintervention nach Grundsätzen der systemischen Beratung.

Diese Fortbildung beinhaltet die Integration von klassischen Methoden der Krisenintervention in das systemische Arbeiten. Dabei wird der Focus auf die Berücksichtigung von Systemreaktionen auf das belastende Ereignis und die Verschiebung zu einer strukturierten ressourcenorientierten Kriseninterventionsarbeit gelegt.

„Systemisches Arbeiten in der Krisenintervention, ein Schritt zu mehr Ressourcenorientierung in der psychosozialen Akuthilfe“.

Veranstaltungsinhalte:

Die Fortbildung besteht aus drei Modulen. 

Modul 1:

  • Akute Belastungsreaktionen nach belastenden Ereignissen, Psychotraumatologie, Krisensituationen Theorie und Entwicklung.

Modul 2:

  • Systemische Krisenintervention bei Betroffenen z.B. Suidzidversuchen, plötzlichen Todesfällen, Gewalterfahrungen und sonstigen Belastenden Situationen unter Beachtung von System und Ressourcenarbeit.
Modul 3:
  • Kollegiale Unterstützung,
  • Systemische Unterstützung für Mitarbeiter*innen und Kollegen*innen, die im Rahmen ihrer beruflichen Tätigkeit eine psychisch belastende Situation erlebt haben,
  • Krisentinervention in  Gruppen- und Einzelgesprächen,
  • Methoden der Psychoedukation.
  • Methoden klassischer Krisenintervention,
  • Systemisches Arbeiten im Rahmen von psychosozialer Akuthilfe,
  • Theorieeinheiten,
  • Gruppenarbeiten,
  • Rollenspiel.

Eine systemische Grundausbildung muss bei der Anmeldung zur Fortbildung nachgewiesen werden.

Modul 1 ist Voraussetzung für die Teilnahme an Modul 2 oder 3.

Teilnehmerzahl: mind. 8 Personen
Dozent: Dipl. Psychloge Alexander Strombach (systemischer Supervisor DGSF)

Zielgruppe: Alle systemisch arbeitenden Menschen, insbesondere der Kinder und Jugendhilfe, systemische Berater*innen, systemische Therapeuten*innen, Menschen in Kontext von Reha und Psychiatrie. 

Seminarzeiten: 09:00 – 17:00 Uhr
Kursdauer: 3 Module (je 16 Unterrichtseinheiten)

Veranstaltungsort: Kerkrader Str. 11, 35394 Gießen (Parkplätze vorhanden)

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Termine:

Modul 1: 30.01. – 31.01.2023

Modul 2: 23.02. – 24.02.2023

Modul 3: 06.03. – 07.03.2023

Teilnahmegebühr:  250,00 Euro je Modul

Als Inhouse-Seminar buchbar.

Bei Rückfragen sprechen Sie uns einfach an: 0641 944 644 98