dramatic portrait of a little homeless boy holding a teddy bear, poverty, city, street

(351995150/Shutterstock.com)

Notfälle, Krisen und Katastrophen mit vielen beteiligten Kindern

Konzepte und Strategien für die Psychosoziale Notfallversorgung

Thematisiert werden Unglücke, von denen viele Kinder betroffen sind. Anhand von Beispielen und den Erfahrungen der Teilnehmenden wird erarbeitet, welche Besonderheiten bei der Psychosozialen Notfallversorgung beachtet werden müssen, wie sich Hilfestellung organisieren lässt und wie – ganz konkret – eine hilfreiche Unterstützung angeboten werden kann.

"Kinder brauchen in und nach Notfällen Kontinuität, Halt und Humanität".

Veranstaltungsinhalte:

  • Unglücksfälle, von denen viele Kinder betroffen sind (insbesondere auch in Bildungseinrichtungen),
  • Erleben und Verhalten von Kindern in solchen Situationen,
  • Psychische und psychosoziale Ereignisfolgen,
  • Konzepte für die Psychosoziale Akuthilfe, sowie die mittel- und langfristige Nachsorge,
  • Gestaltung von Gruppeninterventionen für Kinder.

 

Unterrichtsgespräch, Gruppenarbeit, praktische Übungen.

Teilnehmerzahl: mind. 9 Personen

Gastdozent: Prof. Dr. Harald Karutz

Zielgruppe: Mitarbeitende aus Bildungseinrichtungen, Jugendämtern, PSNV-Führungskräfte, Fachkräfte aus der Schulseelsorge, der Schulsozialarbeit sowie der Schulpsychologie.

Seminardauer: 2 Tage (16 Std.)

Seminarzeiten: 09: 00 bis 17:00 Uhr

Veranstaltungsort: Kerkrader Str. 11, 35394 Gießen (Parkplätze vorhanden)

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Termin:

12.09. – 13.09.2022 

Teilnahmegebühr: 395,00 Euro

Bei Rückfragen sprechen Sie uns einfach an: 0641 9722 9955